Teil 2: Von Le Puy nach Pamplona

Hier möchte ich ein bisschen über die gewählte Route von Le Puy nach Pamplona berichten, sowie ein paar Erfahrungen, Eindrücke, und Bilder weitergeben. 

Die Fahrt führte durch  Le Puy über den Aubrac, durch das Lottal, durch die Gascogne, schließlich über die Pyrenäen nach Pamplona.

Routenwahl

Wir haben die Route so gewählt, dass wir nach Möglichkeit dem GR65 folgten. Der GR65 ist in den Topographischen Karten der IGN (siehe Linkseite) eingezeichnet. Dies führte dazu, dass wir unter anderem mehrmals das Lottal kreuzten, anstatt darin entlang zu radeln (wie bei den typischen Flussradreisen), Überwiegend lassen sich Nebenstrassen und wenig befahrende Hauptstrassen auf diesem Teil nutzen. Bei der Pyrenäenüberquerung blieben wir auf der Hauptstraße. Wir hatten Glück, dass dies an einem Sonntag war. So war sehr wenig Autoverkehr und gar kein Lastwagenverkehr - nur die Hobbyradler, die mit ihren Rennrädern an uns vorbeizogen.

Ich beschreibe kurz die von uns gewählte Route. Diese ist gegliedert nach Tagesetappen. Zu jeder Tagesetappe gebe ich die gefahrenen Kilometer , sowie die überwundenen Höhenmeter (nur die Steigung) mit an. 

Über dieses Symbol kommst du zu den exakten Höhenprofilen der einzelnen Tagesetappen.  

Bei den Höhenprofilen handelt es sich um Dateien. Zum Betrachten benötigst du den Acrobat Reader. 

Falls du ihn noch nicht hast, kannst du dir ihn von kostenlos herunterladen.

Die Bilder vermitteln einen Eindruck von der Strecke und können vergrößert betrachtet werden (klicken).