Meuchelmord – szenische Lesung

Ich bin nun zu allem bereit – oder hinter jedem Meuchelmord steckt eine Geschichte

Eleonore Daniel und Jürgen Wegscheider begeistern mit ihren szenischen Lesungen

veröffentlicht in der Schwäbischen Zeitung vom 15.10.2018

 

Es war schon eine grausame Welt, die sich am Freitagabend in der Bücherei in Bad Waldsee offenbarte. In den szenischen Lesungen wurde gemordet, gemeuchelt und geheuchelt was das Zeug hielt. In sieben nonchalanten Geschichtchen gewährten die aus dem Fernsehen bekannte Schauspielerein Eleonore Daniel und ihr Schauspielkollege Jürgen Wegscheider einen Einblick in die Geheimnisse rund um Tod, Rache, Gier und Schicksal. Gerade dieses kann traurig sein, wenn man die letzten Tage eines Hühnereis im Kühlschrank erlebt. Gemeinsam mit dem geliebten Schinken geht es in der brutzelnden Pfanne dem Ende zu. Auch den intelligentesten Serienmörder, den die Welt je gesehen hat, ereilte im Angesicht eines doppelten Heinos, eine fatale Vergiftung mit Arsen. Schon nahezu klassisch dagegen das mit brillanter Feinsinnigkeit vorgetragenen Epos über die gekränkte Gräfin, die sich in der Frühzeit des Automobils als durchaus technisch begabt erwies und ohne jegliches Aufsehen des Gatten Rennwagen so manipulierte, dass es im Rennen zu einem tragischen Unfall kam. Die beiden Schauspieler verstanden es, die 20 Zuschauer im Handumdrehen in den Bann der Geschichten hinein zu ziehen, was ihnen mit herzhaftem, lang anhaltendem Applaus gedankt wurde.

Beiträge

Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.