Allerheiligen

Totengedenken auf dem Stadtfriedhof

Die Zeit in den Händen Gottes

veröffentlicht in der Schwäbischen Zeitung vom 02.11.2019

Verblassendes Blättergold unter einem novembergrauen Himmel bildete die für Allerheiligen so typische Atmosphäre, bei der die Menschen zum Gräberbesuch auf den Friedhof gehen, um all jenen Freunden, Angehörigen und Bekannten zu gedenken, die den irdischen Weg beendet haben. Zur Feier einer Andacht mit Josef Schmid von der Kirchengemeinde St. Peter kamen auf dem Waldsseer Stadtfriedhof rund 100 Gläubige bei der Ewig-Licht Kapelle zusammen. Da ein jedes der zu Ende gegangen Leben in seiner Art unverwechselbar und einzig war, wurden nochmals die Namen aller Gemeindemitglieder verlesen, die in den letzten zwölf Monaten verstorben waren. Segenswunsch und Trostwort war das Lied „Meine Zeit steht in deinen Händen“.

Beiträge

Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.