Narrenmesse in St. Peter

Fasnet in Bad Waldsee – Narrenmesse

veröffentlicht in der Schwäbischen Zeitung vom 27. Februar 2017, Ausgabe Bad Waldsee

Bildergalerie mit Impressionen aus der Messe in St. Peter

Grandiose Messe ein Glücksfalll für alle Waldseer Narren

Brechend volle Kirche am Sonntag bei der Narrenmesse

Wird es die beim Narrenrechtabholen leichtfertig versprochenen Küsschen von Pfarrer Stefan Werner geben? Eine spannende Frage, aber für die wenigsten Gottesdienstbesucher dürfte dies der Grund gewesen sein, dass bereits frühzeitig vor Beginn der Narrenmesse Hunderte in die Kirche strömten. Vielmehr hat es sich im dritten Jahr der Werner´schen Narrenmesse herumgesprochen, welch geistreicher und niveauvoller Gottesdienst am Fasnetssonntag in St. Peter gefeiert wird. Auch dieses Jahr enttäuschte Werner nicht und ein herzliches Dankeschön von Zunftrat Josef Schwaiger wurde von tosendem Applaus begleitet. Thematisch schöpfte Werner aus einem großen Ideenreichtum und widmete sich zunächst dem Glück Kinder Gottes zu sein, ging dann aber mit der Scheinheiligkeit im Miteinander hart ins Gericht. „Wenn das Geld im Kasten klingt, der Luther aus dem Grabe springt“. Mit diesem leicht veränderten Lutherzitat nahm Werner das Merchandising im Jubiläumsjahr der Reformation auf die Schippe. Lutherwein, Lutherschal, Lutherbier, Lutherluftballons und Lutherbonbons, selbst als Playmobilheld macht Luther dieses Jahr Karriere und Kasse. Doch auch Luthers Geist wirkte in der Narrenmesse – Gemeindereferentin Sandra Weber predigte, Werner lud ausdrücklich alle Gläubigen an den Tisch des Herrn und er formulierte auch die Hoffnung nach Rom, dass der Papst im Lutherjahr weitere Türen aufstoßen möge. Bei der anwesenden Päpstin ist der da sicherlich auf offene Ohren gestoßen – AHA!

Die Küsschen gab´s im Gottesdienst dann doch nicht, doch dank der Musik des Sammlervölkle´s wurde immerhin feste geschunkelt.

Beiträge

Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.