Narrenclub Achstein – Jubiläumsumzug 50 Jahre

Jubiläumsumzug durch Steinach auf die lässige Art

Die Achsteiner Narren drehen die große Runde mit viel närrischer Musik

veröffentlicht in der Schwäbischen Zeitung vom 04.03.2019

Zum Jubiläumsumzug anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Narrenclubs Achstein haben sich die Akteure rund um den Vereinsvorsitzenden Reiner Braun selbst beschenkt. „Wir haben auf ein Motto für den Umzug verzichtet und so konnte man nochmals das tragen, was sich schon mal bewährt hat“ erklärt Braun und fügt schelmisch hinzu „sofern man noch hineinpasst“.

Die Gruppe der stolzen Spanier hat rein gepasst und genauso die Gruppe Kugelrund, deren Kostüm sich schon einmal vor 30 Jährchen bewährt hatte. Ebenfalls seit undenklichen Zeiten bewährt hat sich beim Steinacher Umzug das Bähnle, das ganz am Ende des Umzugs fährt und für die Kinder reserviert ist, denen die große Runde durch die vielen Straßen Steinachs doch etwas zu groß ist. Neue Gruppen waren aber auch zu entdecken, wie die Nachtfalterfänger, die versuchten mit bunten Netzen die Flatterfrauen einzufangen. Um 14:00 Uhr schunkelten die Narren noch gemütlich am Steinachbrückle. Doch schon bald begaben sie sich hinter Büttel, Garde und Steinacher Sammlermusik auf den Umzugsweg, der die größte Besucherdichte regelmäßig gleich zu Beginn hat. Haben die Umzugsteilnehmer dann die Reute- und die Dorfstraße verlassen, wird es gemütlich. In Sichtweite stehen die Tische am Straßenrand, an denen die Umzugsteilnehmer mit Speis und vor allem hochprozentigem Trank versorgt werden – schließlich dürfen nur die Kinder im Bähnle Platz nehmen und der Umzugsweg ist lang…. Für Kurzweil und gute Laune bei den Zuschauern und Umzugsteilnehmer sorgten der Fanfarenzug Bad Waldsee, der Schalmeien Express Steinach, die Gugga Gasse Fetz Band, die Durlesbachschalmeien und das Panik Orchester. Dazwischen tummelten sich Micky Mäuse, Pumuckl, Römer, Enten, Funkenmariechen, Hippies grüne Monster und die Lukas-Cheerleader. Warum Lukas? „Der feiert heute seinen 28-ten Geburtstag und ist auch im Umzug“. Also gab es neben dem Narrenclub Achstein noch einen Jubilar. Doch vor allem den Achsteiner Narren darf man zum 50-ten gratulieren und alles Gute für die nächsten 50 Jahre wünschen.

Beiträge

Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.